VfL-Fußballer auch auf Laufbahn erfolgreich

Am Samstag, 1. September, haben rund 200 Fußballer des VfL Westercelle ihr Schuhwerk – statt Stollen- wurden Laufschuhe angezogen und Gelder für das erste Kunstrasen-Großfeld in Celle gesammelt. Da die U17, U19 und 2. Herren an dem Tag spielten, liefen rund 50 von ihnen beim folgenden Training, sodass sich die Spendensumme noch erhöhte. „Es ist immer wieder toll zu sehen, was in diesem Verein möglich ist“, sagte Organisator Fritz Spering. Aber nicht nur die Fußballer des VfL, sondern auch Freunde und Unterstützer gingen auf die Laufbahn, um möglichst viel Geld zu sammeln.

Als „einfach geil“ empfand Projektmanager Hans Weger den Lauf: „Da war eine super Stimmung, alles war sehr gut und selbst beim zweiten Teil sind einige noch zwei Stunden gelaufen.“ Dass auch beim Training noch viele ihre Kilometer abspulten verdient daher besondere Anerkennung, da das Interesse an Zuschauern selbstredend kleiner ausfiel als am Haupttag, an dem sich viele Eltern, Freunde und Fans einfanden, um die Läufer anzuheizen.
Viele U17-Spieler suchten daher anderweitig Motivation um insgesamt 41 Runden zu laufen. „Unser letztjähriger Co-Trainer Sören Thalau lief Samstag 40 Runden, da mussten wir eine mehr laufen“, erläutert U17-Keeper Ole Weiß die Beweggründe für die vielen Kilometer.

Auf 41 Runden hatten am Samstag jedoch einige noch etwas draufgesetzt: Fabian Scharenberg aus der Ü32 lief mit seinen beiden „Sharry Ladies“ insgesamt 20 Kilometer durch den Wald und um den Platz herum. U14 II-Spieler Timon Beyer brachte es derweil auf 44 Platzrunden und musste nur Sebastian Brammer hinterher gucken, der angetrieben von den Zuschauern 51 Runden lief.

Durch die Lauftage sind rund 25.000 Euro zusammen gekommen, was Spartenleiter Christopher Menge besonders freut: „Wir sind auf einem guten Weg, ein großes Projekt zur Entwicklung des Celler Sports umzusetzen. Vielen Dank an alle Sponsoren, die unsere Läufer unterstützt haben.“ Wer sich weiter einbringen möchte oder dies bisher noch gar nicht getan hat, kann auf das Konto des VfL Westercelle DE07 2575 0001 0000 1507 30 unter dem Betreff „Kunstrasen“ spenden. Die nächste Veranstaltung steht derweil schon am 2. Oktober bevor, wenn auch das alljährliche Oktoberfest unter dem Motto Kunstrasenbauer steht. Menge hofft, „dass wir weiterhin so viel Unterstützung erfahren. Dann können wir den ersten Kunstrasenplatz in Westercelle gemeinsam realisieren.“

Saisoneröffnung zieht die VfLer zu ihrem Fußballplatz

Am Sonntag feierten wir den Punktspielauftakt unserer Herrenmannschaften im Rahmen der erstmalig stattfindenden Saisoneröffnung. Viele Aktionen, auch im Rahmen des Kunstrasenbaus, sorgten für gute Laune bei Jung und Alt. Die Ergebnisse hätten zunächst besser ausfallen können, gute Laune kam hier am Mittwochmorgen aber auch auf, nachdem die 1:2-Niederlage der 1. Herren gegen Scharmbeck in einen 5:0-Sieg umgewertet wurde.

Das Projekt „Kunstrasenbau“ hat am vergangenen Sonntag seinen offiziell ersten Pulsschlag verlebt. Ab 9:30 Uhr herrschte reger Betrieb auf dem A-Platz, als alle Mannschaften des VfL über den Morgen verteilt für ihre jeweiligen Mannschaftsfotos zusammen kamen. Das freute Projektleiter Hans Weger besonders: „Es war pausenlos was los, alle Mannschaften waren da. Jeder konnte sehen und sich informieren, was wir in Sachen Kunstrasen planen.“ „Alle anderen Mannschaften an diesem wunderbar organisierten Tag zu sehen, während ihre Fotos geschossen wurden, war toll“, zeigt sich auch Max Müller aus der 3. Herren von der Saisoneröffnung angetan. Weiterlesen