Bericht von der Mitgliederversammlung der Tennissparte

Auf der diesjährigen Mitgliederversammlung am 25.1.2019 fasste Spartenleiter Rainer Dörr in seinem Jahresbericht die wichtigsten Ergebnisse des Jahres 2018 zusammen und zeigte sich sehr zufrieden mit der positiven Mitgliederentwicklung der Tennissparte. Jährlich würden zwar zumeist aus Altersgründen im Schnitt 30-40 Mitglieder die Sparte verlassen, aber gleichzeitig konnten 40-50 neue Mitglieder gewonnen werden. Dies sei umso erfreulicher, wenn man gleichzeitig bedenkt, dass Deutschlandweit die Mitgliederzahlen bei den Tennisvereinen zurückgehen. Als einen wesentlichen Grund für diese positive Entwicklung beim VfL führte er das unermüdliche Engagement des Trainerteams mit Steve Williams, Thomas Masur und Nicole Nürge an, von deren hochqualifiziertem Training neben den Jugendlichen und Mannschaftsspielern auch Eltern und Senioren profitieren. Die regelmäßigen Schulsichtungen, die Tennisschule sowie die Ball- und Bewegungschule unterstützen die positive Entwicklung.

Auch durfte sich Spartenleiter Rainer Dörr über deutlich mehr Leben im Tennisheim freuen. Hauptgrund dafür ist die neue Bewirtschaftung durch Nessi und Ihr Team, die mit ihrer herzlichen Art für eine absolute Wohlfühlatmosphäre auf der Anlage sorgen. Weiterlesen

Landesligadamen mit starkem Remis gegen den Tabellenführer TV Jahn Wolfsburg

„Auf dieses 3:3 können unsere Spielerinnen richtig stolz sein und ich glaube, dass es sie auch für die nächsten Spieltage motivieren wird. Fast wäre ein Sieg gegen den Tabellenführer drin gewesen, es war so eng! Das Ergebnis ist  als Gewinn zu sehen – es macht wirklich Spaß mit dem jungen Team erfolgreich unterwegs zu sein.“, so Trainer Steve Williams.

Der TV Jahn Wolfsburg ist sogar mit zwei Mannschaften in der gleichen Landesligastaffel vertreten, die Erste von Wolfsburg – heutiger Gegner von Westercelle – ist Tabellenführer und Aufstiegsaspirant. Von Anfang an war klar, es wird nicht einfach. An Position zwei spielte Lilli Wiedenmann ein gutes Spiel, hatte aber in den vielen engen Situationen gegen die Tschechin Laura Pesickova letztendlich das Nachsehen – sie verlor vom Ergebnis her zwar deutlich ( 1:6/ 1:6 ), aber das gesamte Spiel war immer eng. Weiterlesen

Zweite Westerceller Mannschaft besiegt Celler TV II mit 4:2

Während die Landesligadamen erst am 20. Januar gegen die zweite Mannschaft vom DTV Hannover und die Herren in der Regionsliga noch später am 26. Januar gegen den TC Rotweiß Celle in die Wintersaison starten, hat die Saison für das zweite Westerceller Damenteam bereits am 06. Januar begonnen – und das gleich mit einem Celler Derby: die Mannschaft erwartete um 11 Uhr in der Westerceller Halle die zweite Mannschaft der Celler TV.

Die Begegnung war nicht ohne Brisanz: „Im letzten Spiel der vergangenen Wintersaison haben unsere Mädels gegen die erste Mannschaft der Celler TV verloren und sind aus der Landesliga abgestiegen. Wir haben im Winter gut trainiert, erklärtes Ziel ist natürlich der Wiederaufstieg und da gibt natürlich so ein erster Sieg gegen die Celler TV schon den richtigen Motivationsschub“, so Trainer Steve Williams. “ Die Mädels waren gut drauf, die Stimmung war super und der Team- und Kampfgeist groß.“ Weiterlesen

Ann-Sophie Funke gewinnt die Advents Classics U21

Chelsea Seidewitz und Lilli Wiedenmann sind im Viertel- und Halbfinale. „Ein gutes Wochenende für Westercelle“, lobte Trainer Steve Williams seine Spielerinnen und auch die Eltern der Spielerinnen hielten sich mit Lob nicht zurück. “ Es waren tolle enge Spiele auf hohem spielerischen Niveau! So kann die Saison weiter gehen.“

Am dritten Adventswochenende fand im Tenniscenter Groß Hehlen das Advents-Classics U21 – Turnier mit DTB-Ranglistenstatus statt. In diesem Turnier waren mit  Ann-Sophie Funke, Chelsea Seidewitz und Lilli Wiedenmann gleich drei Spielerinnen vom VfL Westercelle im Hauptfeld vertreten. Alle drei Spielerinnen zogen problemlos ins Viertelfinale ein. Lilli Wiedenmann gewann gegen Lilly Rose Tengbe (LK 10), eine Nachwuchsspielerin der Tennisbase Hannover, mit 7:6 6:4, Chelsea Seidewitz gegen Paula Blaschke (LK 6) vom TV Espelkamp mit 6:1 7:6 und Ann-Sophie Funke gegen Lina Brandt (LK 1) aus Berlin  mit 6:1 6:0.

Im Viertelfinale trafen dann die beiden Vereinskolleginnen Seidewitz und Wiedenmann viel zu früh  in einem engen und spannenden Match aufeinander, welches Wiedenmann knapp mit 5:7  7:6  10:8 für sich entscheid. Ann-Sophie Funke setzte sich souverän gegen die Wolfsburgerin Victoria Malczewski (LK 11) mit 6:1 6:0 durch.

Im Halbfinale musste sich Lilli Wiedenmann gegen ihre ehemalige Vereinskameradin Vicky Scholz (LK 1) von der DTV Hannover mit 2:6 und 1:6 geschlagen geben, die bereits in Runde eins die Nummer eins des Feldes aus dem Rennen gewonnen hatte. Ann-Sophie Funke führte gegen Sarah Engel (LK 7) aus Hamburg deutlich mit 4:1, als diese verletzungsbedingt aufgab.

Das hochklassige Finale zwischen Vicky Scholz und Ann-Sophie Funke ging zur Freude ihres Trainers Steve Williams mit 6:1 und 7:6 an die Westercellerin, die bereits kürzlich ebenfalls im Finale des Heide Cups U 21 gestanden hatte und dort nur knapp unterlegen war.

„Der Sieg heute unterstreicht die steigende Form von Ann-Sophie, aber auch die von den anderen Mädels“, so Williams.

Foto: Holger Suhr

Ann-Sophie Funke im Finale des Heide Cups

Aber nicht nur Julius Erdmann-Jesnitzer war erfolgreich unterwegs, auch die Westerceller Spielerinnen Ann-Sophie Funke (2000) , Chelsea Seidewitz (2003), Zoe-Michelle Schmidt (2005) , Michelle Oestmann (2004) und Pia Wilke (2004) zeigten beim Heide-Cup in Groß Hehlen, dass mit ihnen zu rechnen ist.

Leider kam bei der Altersklasse W 16 für Michelle Oestmann und bei der Altersklasse W14 für Pia Wilke schon früh das Aus. Weiterlesen

Julius Erdmann-Jesnitzer verteidigt Titel beim Green Cup Masters der Nordverbände 2018

„Wir sind wirklich stolz, dass Julius das Double gelungen ist, das hat bei diesem Mastersturnier noch keiner geschafft,“, freuen sich Vater Stefan Erdmann-Jesnitzer und Trainer Steve Williams. Auch der neunjährige Julius selbst war über den Sieg glücklich: „Im letzten Jahr hab ich den Organge-Cup gewonnen und diesmal den Green-Cup! Es war eine tolle Veranstaltung, meine Gegner kannte ich fast alle, ich habe aber auch viele neue Freunde gefunden und alle waren fair. Super fand ich auch die Vorbereitung durch meinen Trainer Steve Williams und ich konnte viel  mit meiner Vereinskameradin Zoe Michelle Schmidt trainieren, das hat mir sehr geholfen.“ Weiterlesen

Tennissparte feierte 50-jähriges Jubiläum

„Lasst uns den Tag heute zusammen genießen und ordentlich feiern. Ich freue mich, dass ihr alle gekommen seid. Vielen Dank!“ Mit diesen Worten beendete Spartenleiter Rainer Dörr seine Begrüßungsrede zu Beginn der Jubiläumsveranstaltung zum 50. Geburtstag der Tennissparte. Bei strahlendem Sonnenschein startete um 14 Uhr auf der Westerceller Tennisanlage in der Wilhelm Hasselmann Straße  die lange geplante Jubiläumsveranstaltung der Tennissparte, die am 25. Januar diesen Jahres 50 Jahre alt geworden war. Die Anlage war gut gefüllt mit kleinen und großen Mitgliedern, Gründungsmitgliedern, Ehemaligen und geladenen Gästen. Im weiteren Verlauf seiner Rede trat Dörr eine kurze Zeitreise durch die Tennisvergangenheit des VfL Westercelle an. Weiterlesen

Sieg für Zoe-Michelle Schmidt beim 24. Celler Jugendturnier

Bei bestem Wetter, guter Stimmung und excellenter Organisation von Steve Williams und Oberschiedsrichter Gerd Roggenbrodt traten am vergangenen Wochenende 85 Jugendliche im Alter von 12-16 Jahren in 5 Spielklassen gegeneinander an. Nicht nur Tennistalente aus Niedersachsen, sondern auch aus Bremen, Hamburg, Sachsen und Berlin fanden den Weg nach Westercelle, was die Bedeutung dieses Turniers belegt.

Zum 1.Mal ist es einer Westercellerin gelungen, auf dem Podest ganz oben zu stehen: Zoe-Michelle Schmidt gewann bei den Juniorinnen U14. Nach einem spannenden und kräftezehrenden Halbfinale gegen Mailina Nedderhut vom TC GW Gifhorn, das sie mit 3:6, 6:1, 10:3 für sich entscheiden konnte, hatte sie es im Endspiel gegen Victoria Golubev vom HTV Hannover deutlich leichter. Zoe- Michelle gewann  souverän 6:2, 6:2 und ging als glückliche Siegerin vom Platz. Weiterlesen

24. Celler Jugendtennisturnier steht kurz bevor

Nachdem beim VfL Westercelle in diesem Jahr für die Jüngsten bereits der Red-, Green- und Orange-Cup bei guter Stimmung und mit erstaunlichen Leistungen stattfand, startet am 31. August bis 02. September 2018 das Westerceller Traditionsturnier für die Jugend bereits zum 24. Mal auf der Westerceller Anlage in der Wilhelm-Hasselmann-Str. 51. Erneut werden bei diesem großen Jugendturnier mit DTB-Status die jungen Tennistalente in den Altersklassen männlich und weiblich U 12, U 14 und U 16 ihre Sieger ausspielen.

Natürlich können sich interessierte Spielerinnen und Spieler noch bis zum 27. August , 20 Uhr (Meldeschluss) über das Tennisportal www.mybigpoint.de anmelden. Fragen zum Turnier und über den Anmeldemodus beantworten gerne vorab von der Turnierleitung Gerd Roggenbrodt unter 0171 1667550 und Steve Williams unter  0152 52754823.

Der VfL freut sich an diesen Tagen besonders,  interessierte Zuschauer auf seiner Anlage in der Wilhelm-Hasselmann-Straße 51 begrüßen zu können, die sicher zahlreiche tolle Matches verfolgen werden können.

Bundesweiter Red-, Green- und Orange-Tennis-Cup beim VfL Westercelle: Nachwuchs sammelt Punkte wie die Profis

Punkt um Punkt erkämpfen sich junge Tennistalente beim bundesweit ausgetragenen Red-, Green- und Orange-Cup. Bei der Serie von insgesamt 19 Turnieren in diesem Jahr in Niedersachsen war erneut der VfL Westercelle beteiligt. Insgesamt liefen vom 03. – 05. August 2018   78 junge Tennistalente auf der Westerceller Tennisanlage auf. Das Turnier ist Bestandteil einer bundesweiten Turnierserie. Von Januar bis November richtet der Tennisverband Niedersachsen Bremen (TNB) 19Turniere für die Altersklassen U 8 (Red Cup), U9 (Orange-Cup) und U10 (Green-Cup) aus. Eines davon fand nun bereits zum  siebten Mal beim VfL Westercelle statt. Die drei Altersklassen spielen nicht nur mit unterschiedlich druckreduzierten Bällen, sondern auch auf verschieden großen Plätzen – und das mit beachtlich hohem spielerischen und Dank der druckreduzierten Bälle auch hohem technischen Niveau.

„Das sind schon die besten Nachwuchsspieler, die hier gegeneinander antreten“, sagt Oberschiedsrichter Gerd Roggenbrodt von der Turnierleitung .  „Die Kinder können jederzeit in die Serie ein- und wieder aussteigen und die Besten zwei jeder Altersklasse kämpfen dann in Isernhagen am Schluss um den Titel.“ Weiterlesen