Saisoneröffnung am 22.04.2017 abgesagt

Aufgrund der nachhaltig zu schlechten Wetterlage hat sich der Vorstand der Tennissparte zusammen mit den Trainern und dem Organisationsteam schweren Herzens entschlossen, die für den 22. April 2017 geplante Saisoneröffnung abzusagen.
Statt dessen wird am 18. Juni 2017 kurz vor den Sommerferien ein Sommerfest starten, auch mit den zur Saisoneröffnung geplanten Aktivitäten. Spartenleitung Trainer und Orgateam freuen sich schon jetzt auf das Event bei hoffentlich strahlendem Sonnenschein und rechnet natürlich mit Deiner/ Ihrer Teilnahme. Nähere Infos erfolgen in Kürze.

Westerceller Damen und Herren schaffen den Klassenerhalt in der Wintersaison

Nach der deutlichen Auswärtsniederlage in Göttingen (1:5) durften die Westerceller Oberligadamen im letzten Heimspiel der Saison gegen Havelse II keine weitere Niederlage einstecken, um den fünften Tabellenplatz zu verteidigen.
Dieses Vorhaben gelang in Bestbesetzung eindrucksvoll.
Obwohl der Gegner – wie üblich gegen Westercelle – ebenfalls in bestmöglicher Aufstellung antrat, hatten die Westerceller Damen schon nach den Einzeln drei Matchpunkte und somit das notwendige Remis zum Klassenerhalt erreicht.
Annica Betz verlor zwar an Position eins gegen Johanna Blume, Steffie Reimchen und Greta Ehlers gewannen dagegen ihre Matche deutlich in jeweils zwei Sätzen gegen Sina- Louisa Müller und Tiziana-Marie Schomburg. Spannend machte es Ann-Sophie Funke, die an Position vier gegen Heike Hellmann in den Matchtiebreak musste, dort aber die Oberhand behielt. Die abschließenden Doppel mit Betz/Reimchen sowie Ehlers/Funke waren dann mit glatten zwei Siegen Formsache.
Das junge Team zeigte seine Stärke durchgängig mit Siegen und Remis in den Heimspielen, wogegen es sich in den Auswärtsspielen zwar durchaus wehrte, aber letztendlich doch dreimal unter Wert verkaufte.
Die erfolgreichste Punktesammlerin bei sechs Einsätzen war mit fünf Einzelsiegen Ann-Sophie Funke. Weitere Punkte steuerten Greta Ehlers (drei), Steffie Reimchen (zwei bei drei Einsätzen) sowie Annica Betz und Paula Marie Brandes (jeweils ein Matchpunkt) bei.
Ein schöner Erfolg mit Perspektive für das junge Team und Trainer Steve Williams.

Für die Westerceller Landeligadamen war die Situation vor dem letzten Spieltag nach der klaren 0:6 Niederlage in Hameln klar. Als Tabellenvorletzter brauchte es zum Klassenerhalt gegen den DTV Hannover II einen Heimsieg, um den Tabellennachbarn zu überholen.
Der Gegner tat dem Gastgeber unverständlicherweise den Gefallen und trat lediglich mit drei Spielerinnen an, so dass bereits vor Spielbeginn zwei Punkte kampflos an Westercelle gingen.
Seline Koch verlor an Position eins ihr Match gegen Julia Kayser, Annaliesa Riedel dagegen holte einen Punkt gegen Marie Dietsch ebenso wie Birte Rüdebusch gegen Ramona Bührig in jeweils zwei Sätzen.
Somit stand es bereits nach den Einzeln 4:1 für Westercelle.

Das abschließende Doppel verloren dann Birte Rüdebusch und Joelle Leibacher im Matchtiebreak unglücklich gegen Kayser/Dietsch.
Mit diesem Sieg erreichte das Team mit 5:7 Punkten den eigentlich schon verloren geglaubten fünften Platz in der Landeskigastaffel drei und schaffte ebenso wie die erste Mannschaft den Klassenerhalt.
Auch hier einen herzlichen Glückwunsch an das junge Team.

Mit einem 5:1-Sieg über den TC GW Rothenburg und damit dem Klassenerhalt in der Verbandsliga beendete die Herrenmannschaft des VfL Westercelle erfolgreich die Wintersaison.
Felix Giesberts, John Giesberts, Fabian Gusic und Rene Kahre machten ihre Überlegenheit bereits in den Einzeln deutlich und holten alle Einzelpunkte. Den fünften Punkt sicherte das Doppel John Giesberts und Fabian Gusic, während Felix Giesberts zusammen mit Rene Kahre ihr Match nur knapp abgeben mussten. Mit zum Erfolg beigetragen hat auch der in dieser Begegnung verhinderte Felix Dörr.

Steffie Reimchen holt den Vizemeistertitel bei den Norddeutschen Seniorenmeisterschaften

Bei den Norddeutschen Seniorenmeisterschaften im Tennis hat sich Stefanie Reimchen als erfolgreichste Celler Spielerin in ihrer Altersklasse bis in das Finale gespielt. Im Tenniscenter Südheide in Groß Hehlen kämpfte sie bis zuletzt, unterlag aber Ihrer Hamburger  Finalgegnerin Claudia Hoffmann-Timm in zwei Sätzen.

Foto: Alex Sorokin