Beiträge

Neue Taschen für die U17

Die Firma Intersonex GmbH aus Winsen (Aller), Inhaber Frank Schilling, hat der U17 des VfL Westercelle neue Trainingstaschen übergeben. Mit einem Präsent bedanken sich die Mannschaftsführer Eric Schlumbom und Marek Schumann im Namen der Mannschaft und der Trainer Dennis Hadler und Max Bähr bei den Eheleuten Schilling.

VfL-Sieg im Topspiel

Westercelle dreht Rückstand zu 3:1-Sieg. Im Spiel des Zweiten gegen den Dritten hat der VfL Westercelle mit 3:1 gegen den MTV Soltau gewonnen. Alex Laube brachte die schwarz-gelben mit einem Doppelpack auf die Siegerstraße.

Auf dem überaus durchgeweichten und seifigen Boden tasteten sich beide Teams zunächst ab und zeigten ein gutes Spiel, auch wenn ernsthafte Chancen zunächst Mangelware waren. Nach einer knappen halben Stunde gab es dann Chancen auf beiden Seiten im Minutentakt. Zunächst setzte Soltaus Hassan Turgut einen Fernschuss an die Latte, im Gegenzug lief Niklas Pautsch alleine auf das Tor zu und ließ die letzte Konsequenz im Abschluss vermissen. Nachdem Jannick Heuer einen Turgut-Freistoß noch an die Latte lenken konnte, konnte sich auch MTV-Keeper Lukas Toedter auszeichnen und parierte einen Schuss von Alex Laube in perfekter Manier.

Kurz darauf fand eine Flanke von Turgut Sebastian Meene in der Mitte, der den Ball unter die Latte köpfte – 1:0 für Soltau (43.). Kurz vor dem Pausenpfiff setzte Nils Wittenberg Lukas Toedter unter Druck und gewann den Ball. Seine Hereingabe konnte Alexander Laube am zweiten Pfosten einschieben und mit dem Pausenpfiff ausgleichen (45.). VfL-Trainer Heiko Vollmer war zu diesem Zeitpunkt nicht zufrieden: „Da waren wir nicht so gut und haben zu wenig Druck ausgeübt. Gott sei Dank haben wir das 1:1 gemacht.“

Im zweiten Spielabschnitt stand Westercelle dann etwas höher und hatte mit Luca Siegesmund, der wieder als alleiniger Sechser auflief, einen echten Abräumer zwischen den Ketten. „Wir wollten aggressiver sein und haben die äußeren Mittelfeldspieler hochgezogen. Das haben wir dann gut gemacht und einfache Ballgewinne provoziert“, so Vollmer. Maurice Thies wurde eingewechselt und sorgte für frischen Wind, was sich auszahlen sollte.

Thies setzte sich über die linke Seite durch und flankte scharf ins Zentrum, wo der vorgerückte Philipp Garmann einschieben konnte (71.). Nun war Soltau gebrochen und machte sich das Leben daraufhin selbst schwer. Nachdem er gefoult wurde trat Hassan Turgut nach. kassierte die zweite gelbe Karte und konnte von Glück sprechen nicht mit glatt rot herunter zu müssen (81.). Kurz vor Spielende wurde Tom Schaper im Strafraum gelegt, den fälligen Elfmeter setzte Alexander Laube in den Knick und besiegelte den 3:1-Endstand.

„Ich denke die Zuschauer haben heute ein gutes Bezirksligaspiel gesehen, trotz der schlechten Bedingungen. Der Sieg geht aufgrund der zweiten Halbzeit auch in Ordnung“, zeigte sich Vollmer zufrieden. Somit überwintert der VfL einen Punkt hinter Elstorf und neun vor Soltau auf Platz zwei der Bezirksliga.

Anmeldung zum 16. Westerceller Niedersachsencup ab sofort möglich

Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus! Der tradiotionelle und mittlerweile schon der 16. Westerceller Niedersachsencup findet am 01. & 02. Juni 2019 statt.

Seid mit euren Teams beim größten Jugendturnier der Region dabei, wenn es um die begehrten Pokale geht! Wie immer gibt es ein buntes Rahmenprogramm mit Essen und Trinken, einer großen Tombola und und und…

Ab sofort ist die Anmeldung frei geschaltet. Auf der Seite des Niedersachsencups erfahrt ihr alles Wichtige rund ums Turnier.

Hannover 96 Fußballschule wieder zu Gast in Westercelle

Wenn das mal keine aufregenden Neuigkeiten für alle jungen Fußballer sind! Im kommenden Jahr dürfen wir wieder die Hannover 96 Fußballschule bei uns willkommen heißen! Vom 05. bis 07. April 2019 sind alle fußballbegeisterten Jungen und Mädchen im Alter zwischen 6 und 14 Jahren eingeladen, an dieser tollen Erfahrung teilzuhaben!

Der Spaß am Spiel mit dem Ball steht bei der Fußballschule von Hannover 96 im Mittelpunkt dieses 3-tägigen Events. Unter der Anleitung von erfahrenen und lizensierten Trainern und ehemaligen Profis wird nicht nur das sichere Passen des Balles geschult, sondern es wird große Aufmerksamkeit auf die Phasen vor dem Passen – Wahrnehmen, Verstehen, Entscheiden – gelegt. So wird ganz spielerisch die Spielintelligenz aller Teilnehmerinnen und Teilnehmer gefördert.

Wichtig ist: Jede/jeder ist herzlich willkommen! Es gibt keine Mindestvoraussetzung, man muss nur eine Menge Spaß am Fußball mitbringen!

Auf der Seite der 96 Fußballschule kann man sich bereits für den Termin in Westercelle anmelden. Das Ticket zur Fußballschule ist sicherlich auch ein begeistert aufgenommenes Weihnachtsgeschenk!

U14 macht Durchmarsch in die Landesliga perfekt

Vor mehr als zwei Jahren stand für die Mannschaft des Jahrgangs 2005 des VfL Westercelle ein großer Umbruch an. Viele neue Spieler fanden den Weg zur damaligen U12 unseres ambitionierten Vereins und mit Jens Tjaden wurde ein neuer Trainer installiert. Schnell stellten sich die Erfolge ein, sowohl in der U12 als auch der U13 wurde das „Triple“ aus Kreismeisterschaft, Hallenkreismeisterschaft und Kreispokalsieg gewonnen.

Der entscheidende und von Beginn angestrebte Schritt war in diesem Sommer aber der Aufstieg in die Bezirksliga. Da der Aufstieg schnell feststand, begannen auch die Planungen für die Saison 2018 im Bezirk frühzeitig. Mit Ole von Hörsten, Linus de Fockert, Len Jeßnitz-Dehning (alle SSV Südwinsen), Jasper Schäfer (SG Langlingen-Bröckel) und Timm-Luca Hasselmann (SG Wohle-Bergen) durfte Tjaden seine fünf Wunschspieler beim ersten Training in den Sommerferien begrüßen. Dazu schlossen sich mit Ilyes Manai, Mahir Quto und Paul Schmidt (alle MTV Eintracht Celle) noch drei weitere Kicker, sowie mit Kurt Körtge ein Individualtrainer dem erfolgsverwöhnten Team an.

In den Vorbereitungsspielen bekamen die jungen Kicker dann zwei echte „Denkzettel“ verpasst. Gegen den JFV Verden und die U13 von Hannover 96 setzte es krachende Niederlagen. Die Spiele schienen ihren Zweck aber erfüllt zu haben, denn zum Punktspielstart war die Mannschaft sofort auf „Betriebstemperatur“ und besiegte den TSV Winsen/Luhe mit 5:1. Was danach folgte, hätten viele nicht für möglich gehalten. Die U14-Kicker dominierten die Bezirksliga und standen bereits am vorletzten Spieltag als einer der drei Aufsteiger in die Landesliga fest. Durch den Erfolg im Saisonfinale über Holdenstedt erzielte das VfL-Team, mit sieben Siegen und drei Unentschieden, sogar ungeschlagen den Staffelsieg und ließ namhafte Teams wie MTV Treubund Lüneburg, TSV Winsen und die JSG Illmenautal hinter sich.

In der im März beginnenden Landesliga-Saison betritt die Elf des Trainerteams Jens Tjaden, Stephan Wagner, Jörg Hoppenstedt und Kurt Körtge wieder Neuland. Mit Rohjat Cango (SC Vorwerk) und Fabian Zelazny (SV Uetze) wird die Mannschaft hierbei weiter verstärkt.

Text: Jens Tjaden
Bild: David Borghoff

Danke, Steffen!

Wir verbeugen uns und sagen Danke!

Steffen Petrick hat sein Trainershirt an den Nagel gehängt – nach 15,5 Jahren (!) im Einsatz für unsere Kinder und Jugendlichen! Dabei hat er junge Fußballer in nahezu allen Altersklassen betreut und ist zu einem echten Westerceller Original geworden! Zuletzt betreute die Steffen unsere U10 I. Sein bisheriger Co-Trainer Sören Dzwoniarek übernimmt die Mannschaft zusammen mit den Trainer-Comebackern Ralf Krüger und Timo Papendieck.

Wir alle sind Steffen sehr dankbar und wünschen alles Gute!

3. Herren beendet Durststrecke

Fast zwei Monate lag der letzte Sieg der 3. Herren zurück, gegen Faßberg II gelang der Freier-Elf nun wieder ein Sieg.

Düster war am Sonntag in Westercelle nur der Himmel während des Abpfiffs. Da beide Mannschaften unbedingt auf dem A-Platz spielen wollten, auf dem zuvor die U17 noch spielte, einigte man sich auf einen Anpfiff um 14:30 – nah an der Grenze zur Dunkelheit.

Im Spiel des VfL war hingegen endlich mal wieder Licht zu sehen, trotz dessen Faßberg sogar in Führung ging. Anders als sonst, steckten die schwarz-gelben nicht den Kopf in den Sand, sondern führten Mitte der zweiten Halbzeit durch einen Doppelpack von Robert Loske und einen Treffer von Mohammed Hasani mit 3:1. Der Anschluss durch Nico Rodewald ließ die Hausherren noch zittern, bevor Sören Dzwoniarek in der Schlussphase den Deckel drauf machte.

Text: Sören Thalau
Bild: David Borghoff

1. Herren löst Pflichtaufgabe

Mit dem letzten Aufgebot reiste der VfL Westercelle zum Schlusslicht der SG Nordheide. Der Sieg war zwar verdient, aber alles andere als schön anzusehen. „Es war kein gutes Spiel. Wir waren unkonzentriert und haben wenig präzise gespielt“, meinte Trainer Axel Güllert. Dass an diesem Tag der Letzte auf den Zweiten trifft, war dennoch zu erkennen. Nordheide stand extrem tief, während Westercelle über die schnellen Außenpositionen zum Erfolg kommen wollte.

Lange gelang jedoch wenig im Spiel des VfL. Ganze 37 Minuten mussten Spieler und mitgereiste Fans auf die erlösende Führung warten. Timo Papendieck erzielte mit seinem ersten Saisontreffer die verdiente Führung, nachdem Nils Wittenberg ihn in Szene setzte. Die Führung gab den Gästen nach der Halbzeit dann Aufwind, ein zweites Tor wollte zunächst aber nicht fallen. Dafür trafen Tom Schaper und Philipp Garmann jeweils die Querlatte.

Doch der in den letzten Wochen so gute Schaper war auch am Sonntag wieder der Erfolgsgarant in der Schlussphase. Nach schöner Einzelleistung schoss er zunächst das beruhigende 0:2 (75.), bevor er für Nils Wittenberg zum 0:3-Endstand auflegte (82.). Güllert haderte im Nachhinein etwas mit der Spielweise: „Unser Umschaltspiel hat heute nicht gut funktioniert, das war eine zähe Begegnung.“ Auch aufgrund der angespannten Personalsituation war er dennoch „nicht unzufrieden“.

Da der TSV Elstorf seine Pflichtaufgabe in Wietzendorf ebenfalls erfüllte, steht der VfL zur Halbzeit mit einem Punkt weniger als die Harburger da. Vor der Winterpause warten dann in Scharmbeck-Pattensen und Zuhause gegen Soltau noch zwei schwere Aufgaben.

Aus virtuell wird real

Westerceller starten weitere Aktionen für den Bau von Celles erstem Kunstrasenplatz

#kunstrasenbauer steht in großen Buchstaben am Westerceller Sportpark. Auf einem Banner haben sich über 150 Unterstützer des Projektes „Erster Celler Kunstrasenplatz“ ablichten lassen – vom Celler Oberbürgermeister Jörg Nigge bis zum Spieler aus der „Pampers-Liga“. Und sogar Hund Paul hat sein schönstes Lächeln ausgepackt, um das Projekt zu unterstützen. „Dank dieser und vieler weiterer Aktionen ist unser Spendenstand inzwischen auf 41.955 Euro angewachsen“, erzählt der Projektmanager Hans Weger stolz.

Zuletzt feierten 280 Gäste im Westerceller Sportheim Oktoberfest. Dank einer großzügigen Spende von Wirt Ralf Krüger sowie sechs weiteren Sponsoren kamen über 4000 Euro für den Kunstrasenplatz zusammen. „Nun starten wir die nächsten Aktionen“, sagt Weger. Auf der Website des VfL Westercelle wurde inzwischen unter www.vflfussball.de/kunstrasen ein virtueller Kunstrasenplatz platziert. Privatpersonen und vor allem Firmen aus der Region können Parzellen erwerben. Zudem wird jeder Unterstützer, der vier oder mehr Parzellen bucht, zusätzlich auf einer Plakette verewigt, die neben dem realen Kunstrasenplatz angebracht wird. „Wir hoffen auf eine breite Unterstützung aus der Celler Wirtschaft“, sagt der VfL-Sponsoring-Beauftragte Sebastian Brammer.

Zudem haben die Westerceller in Kooperation mit der Neuen Masche eine Weihnachtsaktion gestartet. „Jeder sucht für Weihnachten oder Nikolaus die passenden Geschenke“, sagt VfL-Spartenleiter Christopher Menge. „Von Strümpfen, Mützen und T-Shirts bis zu Schmuck, Seife oder Weihnachtskarten bietet die Neue Masche alles an.” Das Beste: Die Produkte kosten nicht mehr als sonst, pro Box werden aber vier Euro für das Projekt “Kunstrasenplatz” gespendet. Ansprechpartnerin für das Projekt ist Sabine Wunsch.

Parallel können die Westerceller Spieler Fotomappen erwerben. Diese enthalten für nur 12 Euro das jeweilige Mannschaftsbild sowie Portraitfotos in verschiedenen Größen. Darüber hinaus enthält jede Mappe Fotosticker und ein #kunstrasenbauer-Armband. Fragen zu dieser Aktion beantwortet Sebastian Paschke.

Unterdessen haben die Verantwortlichen ein Nutzungskonzept für den Kunstrasenplatz erstellt. „Dadurch werden auch andere Vereine, die Schulen und andere Sportgruppen vom Kunstrasenplatz profitieren“, sagt Weger.

Wer den Kunstrasenbau unterstützen möchte, kann unter Verwendung des Schlagwortes „Kunstrasen“ auf das Spendenkonto des VfL Westercelle   DE07 2575 0001 0000 1507 30   einzahlen. Für Spenden bis zu 200 Euro akzeptiert das Finanzamt den Überweisungsträger als Beleg. Bei Spenden über 200 Euro stellt die Geschäftsstelle des VfL Westercelle am Ende des Jahres eine Spendenbescheinigung aus.

Weitere Informationen gibt es unter www.vflfussball.de/kunstrasen.

Text: Christoper Menge
Bild: David Borghoff

Aufwärmshirts für 1. und 2. Herren

Wieder einmal bedanken sich die Fußballer des VfL Westercelle bei ihrem Hauptsponsor Fuhrbetrieb Horn aus Nienhagen. Sowohl die erste als auch die zweite Herren-Mannschaft haben neue Aufwärmshirts erhalten. Für die tolle Unterstützung haben die Teams ein kleines Präsent an den Geschäftsführer Mirco Horn überreicht.