TNB Landesmeisterschaften der Jüngsten Winter 2022

Miron Gerling, Nick Fischer, Caterina Schreiber und Alina Schoppmann

Platz 5 und Platz 11 für die Tennisregion Südheide

VfL Westercelle ist mit 4 Spielern dabei

In der TNB-Meisterschaften am 11-13.02.2022 in Isernhagen haben 12 Tennis-Teams aus 10 Regionen von Niedersachsen teilgenommen. Zum ersten mal  hat die Region Südheide zwei Mannschaften gemeldet. An drei Tagen haben sich die Tenniskids in verschiedenen motorischen Übungen, Hockey und natürlich in Tennis – Einzel und Doppel – Ihre Kräfte gemessen. Es war sehr emotional für die Spieler, Eltern und die Regionstrainer Andre Kornhaß und Maike Hambrock. Mit dem Ergebnis waren alle zufrieden: das Team Südheide 1 hat den 5.Platz erkämpft und das Team Südheide 2 – den 11.Platz. Schade, dass es für das erste Team um einige Punkte gefehlt hat um im Finale für den 1-4 Platz zu spielen. Um so mehr ist die Motivation bei den Kindern in der nächsten Meisterschaft im Sommer alles zu geben.

VfL Westercelle ist besonders stolz, dass zu diesem Erfolg 4 Vereinsspieler beigetragen haben: Miron Gerling, Nick Fischer, Caterina Schreiber und Alina Schoppmann. Die 5. Spielerin von VfL Westercelle Merle Kunz, die auch an der Meisterschaft teilnehmen sollte,  war leider krankheitsbedingt verhindert.

Die Landesmeisterschaft war eine sehr schöne Erfahrung für alle Kids. Sie hatten viel Spaß dabei, haben leidenschaftlich um jeden Punkt gekämpft und einander unterstützt und mitgefiebert. Diese drei Tage haben die Freundschaften unter den Kindern und Eltern gestärkt und noch mehr Motivation für Tennis entwickelt. Ein großes Lob und Dankeschön an das Trainer-Team der TBN für die Organisation. Für alle Tenniskids auch weiterhin viel Erfolg!

Foto 1: Team Südheide: von oben rechts Regionstrainer Andre Kornhaß, 1 Reihe Lina-Marie Söhnholz, Joshua Meinecke, Taja Truffel, Miron Gerling, Hauke Pöppe, Regionstrainerin Maike Hambrock, 2 Reihe: Mika Wörner, Alina Schoppmann, 3 Reihe Luise Meißner, Nick Fischer, Lenn Wickert, Caterina Schreiber (Foto Maike Hambrock)