Klassenhalt für Nordligadamen

Nordligadamen mit Chef-Coach Steve Williams

Beitragsfoto: von Links Chelsea Seidewitz, Steffi Reimchen, Mariia Kostuik, Michelle Oestmann, Zina Joelle Cakil, Steve Williams, unten Emma Johannesmann (Foto Steve Williams)

Es war von Anfang an die Aufgabe der Mannschaft den Klassenhalt zu schaffen. Es war nicht einfach und eng, aber die Mannschaft hat zusammengehalten. Jeder hat jeden in den schwersten Momenten unterstütz und dabei gezeigt, was die Mannschaft wirklich bedeutet. In diesem Saison haben für VfL-Team  junge Westercellerinnen mit viel Potenzial gespielt: Zina Joelle Cakil, Michelle Oestmann und Emma Johannesmann. Besonders wichtig war es für den Mannschaftskapitän Chelsea Seidewitz das Team zum geplanten Ziel – Klassenhalt zu bringen. Im nächsten Saison wird sie den Staffelstab an eine Teamkollegin übergeben, da Chelsea in kommenden Wochen Ihr Studium in Amerika beginnen wird. Sie wird trotzdem für VfL spielen, muss aber leider die Mannschaftsführung abgeben.

Die VfL Westercelle wird auch weiter den Damen-Bereich in der Tennissparte fördern und ausbauen. In den letzten fünf Jahren gibt es in der Region keine Spielerin, die die Spitze der Mannschaft erfolgreich besetzten könnte, so der Chef Choach Steve Williams. Hier geht es um die erste bzw. zweite Position in der Mannschaft. Bisher haben für VfL einige Ausländerinnen gespielt. In diesem Saison war nur eine fremde Spielerin – Mariia Kostuik (UKR) dabei, die von 6 Punktspielen nur 4 mal teilgenommen hat. Den Rest hat die Mannschaft mit eigenen Kräften geschafft. Deswegen ist die Klassenhalt in diesem Jahr ein besonderes Erfolg. Alle Spielerinnen freuen sich schon jetzt auf das nächste Saison.

Michel Oestmann und Zina Joelle Cakil, Foto Steve Williams