Radsportler meistern anspruchsvolle Harzfahrt zum Torfhaus

Alle Jahre wieder lockt der Harz mit seinen anspruchsvollen Passagen einige unserer Radsportler zu einer schweißtreibenden Ausfahrt mit etwa 1.500 Höhenmetern und rasanten Abfahrten an.

Auch in Corona-Zeiten machte sich eine kleine 4er Gruppe vom VfL Westercelle auf. Los ging es für Knud, Hasko und Thorsten aus Celle und Andreas vom Arendsee in der Früh um 7.30 Uhr, um dann am Treffpunkt vom Parkplatz an der Trabrennbahn in Bad Harzburg gemeinsam eine rund 80 Kilometer Straßentrainingseinheit über Goslar, Kreuzeck, an Hahnenklee vorbei, Lautenthal runter kachelnd und wieder raufkletternd, über Zellerfeld, Oberschulenberg hoch, an der Okertalsperre vorbei, Gemkenthal, dann den finalen 7 km Anstieg ab Altenau zum Torfhaus jeder in seinem Tempo hoch krackselnd. Dann schnell Fotos gemacht und ab ging es die Abfahrt auf der Hauptstraße hinunter mit Tempo 70 km/h plus in Richtung  Bad Harzburg zurück. Dort zusammen schnell ein leckeres Eis als kleine Belohnung für die nette Bergfahrttrainingseinheit eingesogen und ab zu den Autos um wieder heimwärts zu fahren. Das Wetter spielte hervorragend mit, fast schon etwas zu warm, daher sehr schweißtreibend. Unangenehm war diesmal leider der teilweise sehr  starke Auto- und  Motorradverkehr! Aber damit muss man leben und sich drauf einstellen. So fuhren wir lieber etwas defensiver und gingen kein großes Risiko an kurvigen Abfahrten ein und kamen Gott sei Dank ohne Probleme und Zwischenfälle über den Kurs. Allen Teilnehmern hat es wieder riesigen Spaß gemacht, sodass man bereits die nächste gemeinsame Ausfahrt in den Harz ins Auge fasst.

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*