Von Äpfeln und Birnen – VfL Westercelle sichert den Klassenerhalt

Das letzte Doppelspieltagswochenende der 1. Herren in der Verbandsliga Nord sollte sich zwar nicht zu einem kulinarischen Hochgenuss entwickeln, dennoch darf man sich nach einem 8:8 Unentschieden in Ritterhude und einem gänzlich ungefährdeten 9:0-Sieg im Derbyheimspiel gegen den TuS Lachendorf über drei weitere Punkte auf der Habenseite und somit den sicheren Klassenerhalt freuen. Weiterlesen

Wieder Meister der Bezirksliga

2.Jugend tütet Meisterschaft ein und steigt in die Niedersachsenliga auf. Nach dem Doppelsieg im letzten Jahr, bei dem die jetzige 1.Jugend Meister und die 2.Jugend Vizemeister wurde, startete der Meister in der Niedersachsenliga und die 2.Jugend abermals in der Bezirksliga. Ihr Ziel war die Meisterschaft und der direkte Aufstieg in die Niedersachsenliga. Nach der Hinserie kristallisierte sich ein Zweikampf zwischen dem FC Hambergen, die nur gegen die 2.Jugend verlor, und unserem Team. Ungeschlagen wurden sie Herbstmeister, musste aber aufgrund der guten Einzelergebnisse Timm Nguyen (16:3) an die 1.Jugend abgeben. Dafür stieß Dominik Förster dazu. Ende Februar dann ein erster kleiner Rückschlag, denn man verlor unnötig gegen Steinbeck-Meilsen. Doch auch der Rivale FC Hambergen patzte. Einem 6:8 gegen Hedendorf folgte eine 3:8-Niederlage gegen Steinbeck-Meilsen und ein 7:7 gegen TSV Dauelsen.   Weiterlesen

Ben Ziesler und Dominik Blazek mit Silber im Doppel

Nach den Schüler/innnen A und C durften nun auch die besten Jugendlichen und Schüler/innen B aus Niedersachsen ihre Meister ausspielen, die in diesem Jahr in Salzhemmendorf (ca. 1 Stunde Fahrzeit von Celle) ausgetragen wurden. In der Konkurrenz der Jungen, Mädchen und Schülerinnen B konnte der VfL Westercelle leider keine Teilnehmer/innen stellen, dafür mit Ben Ziesler und Dominik Blazek zwei heiße Eisen ins Rennen schmeißen. Der dritte im Bunde war Enno Ziesler, für den es gegen die teilweise 4 Jahre älteren Konkurrenten aber erst einmal darum ging Erfahrungen zu sammeln.

In den Gruppen lief alles erwartungsgemäß. Ben und Dominik gewannen ihre Gruppen, auch wenn  Dominik im 5-Satz-Spiel gegen Melvin Twele (Hundsmühler TV) über die volle Distanz gehen musste. Enno konnte zumindest mit einem Satzgewinn gegen den an Position 3 gesetzten Tristan Nowak (SV Union Salzgitter) für ein bisschen Aufsehen sorgen. Im anschließenden Achtelfinale konnte sich Dominik gegen Malte Merke (SC Weende Göttingen) eine 2:1-Satzführung erspielen, km im Anschluss allerdings von der taktischen Marschroute ab und erzielte in den letzten beiden Sätzen zusammen nur noch 10 Punkte. Auch Ben hatte gegen Noah Richter zu kämpfen. Trotz körperlicher Probleme Biss sich Ben durch und zog mit einem 3:2-Sieg ins Viertelfinale ein. Weiterlesen

Michael Scholl, Luke Jackson und Andreas Scholl auf dem 1. Platz in ihrer Altersklasse

Am Freitag fand in der Nadelberghalle der diesjährige Ortsentscheid der MINI-Meisterschaften statt. Leider fanden sich nur 5 Teilnehmer ein. Daher entschloss man sich im Modus „Jeder gegen Jeden“ zu spielen und am Ende getrennt zu werten. Da in jeder Altersklasse 4 Plätze für den Kreisentscheid zur Verfügung stehen, waren ebreits alle Teilnehmer sicher für die nächste Runde qualifiziert.

Michael Scholl war der einzige Teilnehmer in der ältesten Konkurrenz, in den anderen beiden Klassen wurde das letzte Tageseinzel jeweils zum Finalspiel. In der Gesamtgruppe setzte sich Luke Jackson vor Tom Hennek durch, die beide der Altersklasse II (9 und 10 Jahre) angehören. Platz 3 sicherte sich Michael. Sein Bruder Andreas konnte sich gegen Ertan Dogu durchsetzen und erreichte in der Gruppe Platz 4 und in seiner Altersklasse III dadurch den 1.Platz.

Ein großer Dank geht an dieser Stelle auch an die beiden Zähler Jannis Schrader und Jenson Nobbe, die die beiden Ämter des Unparteiischen übernahmen. Die nächste Stufe, der Kreisentscheid, findet am Samstag, den 10.März, in der Nadelberghalle statt. Hier geht es um die Qualifikation zum Bezirksentscheid, der am 22.04.2018 in Adendorf ausgespielt wird.

„Das Ghettofaustteam“ und „Gucci Gang“ stehen am Ende ganz oben

Es ist wieder soweit: Für viele Schülerinnen und Schüler der dritten und vierten Klasse der Celler Grundschulen steht wieder Tischtennis an, genauer der Rundlauf-Team-Cup (RTC). Der RTC wurde vom Tischtennisverband Niedersachsen ins Leben gerufen um Kindern im Grundschulalter den Spaß an dieser Sportart zu vermitteln. Dabei wird der klassische Rundlauf kombiniert mit dem Teamcharakter. 2 Teams bestehend aus 4 oder 5 Personen stehen sich dabei gegenüber. Wer einen Fehler begeht, scheidet aus. Ist nur noch ein Team übrig, erhält es einen Satz. Stehen sich am Ende zwei Spieler aus unterschiedlichen Mannschaften gegenüber, so gibt es ein Finale bis 5 Punkte. Der Sieger erhält ebenfalls einen Satz für sein Team. Die Mannschaft, die zuerst 3 Sätze erspielen kann, gewinnt dann diese Begegnung. Der Sieger der 3.Klasse und der des 4.Jahrgangs vertreten dann ihre Schule bei der Regionalmeisterschaft und Spielen dort um den Hauptgewinn: Einen Tischtennis-Mini-Tisch, auf dessen Oberfläche das Foto des Teams abgedruckt wird.  Weiterlesen

Tischtennisgemeinschaft spielt sich mit viel Spaß ins neue Jahr

Am vergangenen Samstag lud die Tischtennissparte des VfL Westercelle zum Dankeschön-Turnier ein. Aber wieso eigentlich dankeschön? In der zweiten Jahreshälfte 2017 war über lange Zeit die heimische Nadelberghalle dicht. Ansonsten gab es in der Stadt Celle so gut wie keine alleinigen Ausweichmöglichkeiten (obwohl das laut Oberbürgermeister Dr. Nigge ganz anders aussieht). So fragte man bei den Nachbarvereinen SV Altencelle, SSV Groß Hehlen, TuS Celle und dem SC Wietzenbruch an, ob man während ihrer Zeiten mittrainieren dürfe. Von allen wurden wir sofort und sehr herzlich aufgenommen.

„Auch wenn man als Nachbarverein immer eine sportliche Rivalität pflegt, war es sehr schön zu sehen, dass man in der Not füreinander da ist. Uns wurde sofort Hilfe angeboten und wir sind ja auch keine kleine Sparte im Vergleich zu anderen Tischtennissparten“, schwärmte Jugendwart Lukas Brinkop von der Herzlichkeit der sportlichen Nachbarn.  Weiterlesen

Lukas Brinkop baut Siegesserie in der A-Klasse aus / Felix Siemann gewinnt die B-Konkurrenz

Am Freitag wurden die Vereinsmeisterschaften des VfL Westercelle ausgespielt. Im Dezember noch musste die Veranstaltung wegen zu geringer Anmeldungen ausfallen und wurde in den Januar verlegt. Mit 23 Teilnehmern zeigte sich, dass es die richtige Entscheidung war. In 4 Gruppen wurde um die Qualifikation zu den verschiedenen Klassen gespielt. Dabei wurden die Spieler der 1.Herren mit Lukas Brinkop, Andres Oetken und Christoph Bruns sowie Marco Stoll aus der zweiten Herren als Gruppenköpfe gesetzt. In der Gruppenphase wurde zunächst auf 2 Gewinnsätze gespielt, in der KO-Runde später normal auf 3 Gewinner. Weiterlesen

Pflicht erfüllt, Kür verpasst

Westercelle verliert gegen Oldenburg und gewinnt gegen Sande. Mit einem Sieg und einer Niederlage im Gepäck sind wir am Abend doch zufrieden wieder in Celle angekommen. Gegen Oldenburg mussten wir eine 9:4-Niederlage hinnehmen und akzeptieren, dass die Spieler der Schwarz-Weißen doch wieder einen Tick heißer und erfolgshungriger waren als wir. In den Doppeln entschieden wir uns dafür Lukas Brinkop und Andres Oetken als Spitzendoppel aufzustellen um bei einem günstigen Verlauf im Abschlussdoppel gute Chancen zu haben. Das Eingangsdoppel kam auch gewohnt sicher. Leider unterlagen Christoph Bruns und Laurids Wetzel zweimal in der Verlängerung und auch Jannik Weber und Max Palett konnten keinen Satzgewinn verbuchen. Den zwischenzeitlichen Ausgleich konnte Lukas mit einem 3:1 über Stang herstellen. Doch nur Laurids vermochte einen 5-Satz-Sieg zu verbuchen. Weder Andres nach 2:0 gegen Johannes Schnabel noch Christoph oder Max, die sich nach 1:2 noch einmal reinknieten, konnten sich für ihre Mühen belohnen. Ein ähnliches Bild in Einzelrunde zwei: Wieder war es Lukas, der mit einem 3:1 über Schnabel punktete, Andres unterlag erneut in 5 Sätzen, diesmal gegen André Stang. Die beiden weiteren Spiele von Christoph gegen Hendrik Z’dun und Jannik gegen Benjamin Ohlrogge sicherten sich die Hausherren jeweils mit 3:0.  Weiterlesen

1.Herren erkämpft sich ein 9:7 gegen TSV Lunestedt II

Die neue Saison ist eröffnet und die 1.Herrenmannschaft des VfL Westercelle gleich mit dabei. Im ersten Spiel der Liga empfing der Absteiger die Regionalligareserve des TSV Lunestedt. Beide Mannschaften waren sich einig sich am Ende der Saison im Mittelfeld befinden zu müssen und ihnen somit ein spannendes und enges Spiel bevorstand. SO sollte es letzten Endes auch kommen. Dabei traten sowohl die Herzogstädter als auch die Gäste in Bestbesetzung an.

Viele Überlegungen hatte das Team um Trainer Benjamin Bruns angestellt um die beste Doppelaufstellung zu treffen und man war zuversichtlich. Doch nach den Doppeln lagen die Schwarz-Gelben zunächst mit 1:2 zurück. Lukas Brinkop und Max Palett konnten das obere Paarkreuz der Lunestedter in drei knappen Sätzen besiegen, während Andres Oetken/Laurids Wetzel und Christoph Bruns/Jannik Weber ihren Gegnern zum Sieg gratulieren mussten.

In den Einzeln drehte die Mannschaft um Kapitän Brinkop dann aber auf. Siege von ihm, Oetken und Bruns über Dennis Loockhoff, Malte Menken und Uwe Runge sorgten für eine Führung, die man bis zum Ende zu verteidigen wusste. Auch wenn sowohl Weber (Schulterprobleme) als auch Palett in der höheren Klasse noch nicht auf der Höhe waren, konnte das heimische obere Paarkreuz sowie ein überragend agierender Wetzel mit insgesamt 6 Punkten für Sicherheit sorgen. Mit Spannung war beim Stand von 8:7 allerdings das Abschlussdoppel zu beobachten. Zwar konnte das Spiel nicht mehr verloren werden, doch wie Brinkop/Palett miteinander harmonieren würde, war noch nicht klar. Dort war es vor allem Palett, der nach guter Vorarbeit von Brinkop immer wieder vermochte zu punkten. Dementsprechend war die Freude über den 3:1-Sieg über Runge und Mattias Wilbrandt und dem damit verbundenen 9:7-Heimerfolg groß. Es sind gleich die ersten Big Points um sich gegenüber der Abstiegszone einen Puffer aufbauen zu können. Eine starke Leistung des Teams und ein super Debut für die neue Nummer 6.

Nach dem Spiel ging es mit der sympathischen Truppe aus dem Kreis Cuxhaven noch zum gemütlichen Plausch beim Essen bevor sich die Wege am Abend trennten. Denn die Lune-Jungs mussten am Sonntag gegen den anderen Oberligabasteiger SG Schwarz-Weiß Oldenburg ran, die als einer der heißesten Titelkandidaten gehandelt werden. Aufgrund des überraschenden 9:4-Sieges des TSV dürfen die Westercelle für zumindest einen Woche vom Platz an der Sonne grüßen.

In einem Monat geht es dann geballt weiter, wenn in 9 Tagen 4 Spiele warten. Am 30.09. reist das Team zum TSV Eintracht Hittfeld, am 03.10. empfängt man um 13 Uhr die TuSG Ritterhude sowie am 07.10. um 16 Uhr in der Altstädter Halle. Am 08.10. kommt es dann zum Derby mit dem ungeschlagenen Landesligaaufsteiger TuS Lachendorf. Hier sollen weitere Punkte für eine sorgenfreie Saison gesammelt werden.