VfL-Partner: Neue Struktur der Hannover 96-Akademie

Hannover 96 wird zur kommenden Saison den jüngsten Nachwuchsbereich in der Akademie neu strukturieren. Als jüngste 96-Mannschaft wird künftig nicht mehr die U11, sondern erst die U12 fungieren.

So läuft es bisher
Es ist nur eine kleine, aber wichtige Veränderung: Bisher startete die Nachwuchsarbeit bei 96 mit dem Perspektivteam der U10, das nicht für den Punktspielbetrieb gemeldet wird, sondern nur einmal wöchentlich trainiert – Spiele bestreiten die jungen Talente für ihren Stammverein. Bis Ende der Saison 2020/21, die derzeit durch die Corona-Pandemie ruht, wird die U11 jüngste 96-Mannschaft bleiben.

Und das ändert sich
Von kommenden Sommer an wird dann die U11 zum Perspektivteam – und richtig los bei den Roten geht es bei der U12. Von dem späteren Start verspricht sich Hannover 96 gleich mehrere Vorteile für alle Beteiligten. „Aus mehreren Gründen ist das eine gute Sache“, sagt Fabian Hellberg, in der 96-Akademie der Sportliche Leiter U10-U15. „Viele beklagen, dass die Jungs keine Zeit mehr für Freizeit und andere Hobbys haben. Dem können wir durch die Verschiebung Rechnung tragen“, sagt Hellberg. Dahinter steckt auch die Idee, dass die jungen Fußballer sich länger ohne Leistungsdruck und ohne erhöhten zeitlichen Aufwand im gewohnten Umfeld entwickeln können. „Der Spieler steht bei uns im Mittelpunkt, deswegen haben wir im Sinne der Entwicklung jedes einzelnen Spielers entschieden. Entscheidend ist zudem, dass junge Spieler in ihren Heimatvereinen sehr gut ausgebildet werden“, erklärt Hellberg.

Gute Zusammenarbeit mit Partnerklubs
„Die Vereine in der Region machen an der Basis mit den vielen ehrenamtlichen Trainern eine super Arbeit und arbeiten eng mit uns zusammen“, sagt Hellberg. „Die Verantwortlichen dort wissen sehr genau, dass ihre Toptalente irgendwann den nächsten Schritt machen müssen und vertrauen uns.“ Dies sieht man beim TSV Havelse genauso. „Der TSV Havelse begrüßt diese Entwicklung. Gerade in diesen jungen Jahren ist selbst bei talentierten Spielern die weitere Entwicklung noch nicht absehbar“, sagt Jens Kamm, Spartenleiter beim TSV Havelse. Beim TSV Havelse, der jedes Jahr Spieler an Hannover 96 abgibt, finden talentierte Spieler auch außerhalb der Akademie optimale Entwicklungsmöglichkeiten vor.

Talente auf dem Sprung
„Dass sich Hannover 96 entschieden hat, die Spieler erst ein Jahr später in die Akademie zu holen, spricht für die gute Ausbildung in den Heimatvereinen“, sagt Christopher Menge, Spartenleiter des VfL Westercelle. „Wir werden weiterhin alles daran setzen, dass unsere talentierten Spieler bestmöglich für den Sprung von Westercelle nach Hannover vorbereitet sind. Daher legen wir beim VfL Westercelle ein besonderes Augenmerk auf gut ausgebildete Trainer.“

Kurzum: Eine sogenannte Win-Win-Situation für alle – nicht zuletzt für die jungen Talente.

Quelle: https://www.hannover96.de/aktuelles/news/details/28414-neue-struktur-bei-juengsten-akademieteams-junge-talente-bekommen-mehr-zeit-zum-reifen.html (Homepage von Hannover 96; Autor: hr)

Hannover 96 Fußballschule wieder zu Gast in Westercelle – Anmeldungen ab sofort möglich

U9 Adventsspiel sorgt für Zusammenhalt

Wirklich großartig, was unsere Mannschaften derzeit auf die Beine stellen! Um die jungen Kicker in der fußballlosen Zeit zu unterhalten, hat die U9 ein Adventsspiel durchgeführt, bei dem neben Geschicklichkeit auch Kreativität und Wissen gefragt war. Die Kinder mussten zeigen, wie gut sie mit geschlossenen Augen auf einem Bein stehen können, wie sie sich ihr Lieblingstrikot vorstellen und ob sie wirklich alle Vornamen ihrer 20 Mitspieler kennen.

Das Ergebnis könnt ihr in dem Video bewundern. Viel Spaß dabei!

VfL-Adventskalender für unsere Jüngsten

Das erste Türchen darf geöffnet werden! Der Förderverein für die Sparte Fußball im VfL Westercelle hat für alle Spieler von der U6 bis zur U13 VfL-Adventskalender gestalten lassen. Ein kleines Geschenk an unsere jüngsten Kicker in dieser fußballlosen Zeit!

Die Trainer haben die Kalender an ihre Jungs und Mädels verteilt, die nun also Tag für Tag die Türchen öffnen dürfen. Bald sehen wir uns auf dem Platz wieder!

Vielen Dank an das Grafikbüro Südheide für die Unterstützung bei diesem Projekt!

Gute Besserung, Mayla!

Vor dem Spiel der 2. Herren haben Spartenleiter Christopher Menge und Kapitän Timo Papendieck 450€ an den Vater der Sechsjährigen Mayla aus Wathlingen übergeben. Mayla leidet an Krebs und die Familie braucht Unterstützung. Zusammengekommen war das Geld beim Spiel der 2. Herren gegen den TS Wienhausen.

Vielen Dank an alle Unterstützer und gute Besserung, Mayla!

Wir können mit einer guten Nachricht aufwarten: Laut der Celleschen Zeitung ist Mayla mittlerweile vom Krebs befreit! Alles Gute, Mayla, wir freuen uns mit dir!

Kreuzverhör Teil 14: Sebastian Zich

In der neuen Ausgabe unserer Interviewserie konnten wir unseren neuen Trainer der 1. Herren, Sebastian Zich, zu seinen Eindrücken vom VfL befragen und wie es ihn im letzten Jahr nach Celle verschlagen hat.

Hi Sebastian. Im Herbst 2019 bist du von Hannover 96 zum VfL Westercelle gestoßen, inwieweit bist du im Verein mittlerweile angekommen?

Ich denke, ich habe mich im Verein schon gut zurecht gefunden. Auf jeden Fall wurde ich hier sehr gut aufgenommen.

Klassenerhalt ist diese Saison das Ziel. Was bestärkt dich, dass ihr als Mannschaft in der Landesliga bleibt?

Ich denke wir, versuchen gerade etwas Neues zu entwickeln! Natürlich sind wir teilweise noch in der Testphase, aber man sieht schon Fortschritte. Ziel ist es, dass wir die taktischen Dinge schnell umsetzen und an den fußballerischen Elementen weiter arbeiten. Letztendlich müssen wir jedes Spiel so bestreiten, als wäre es ein Endspiel!

Was hat dich von München nach Celle verschlagen?

Meine Frau ist in Celle geboren und als kleines Kind nach München gezogen. Unser Ziel war es einfach ein Eigenheim zu besitzen und das war in München nicht möglich. Da Ann-Christin noch etwas Familie in Celle hat, haben wir uns dafür entschieden, nach Celle zu ziehen und dort ein Haus zu kaufen.

Wie hast du deine Zeit bei 96 erlebt?

Das war natürlich nicht mit dem zu vergleichen, wie ich es bis dahin kannte. Da spielt man auf Turnieren plötzlich gegen Benfica oder Tottenham! Aber auch mit der Qualität der Spieler lässt sich sehr gut arbeiten. Letztendlich ist es für mich persönlich nicht so gelaufen wie erhofft, jedoch möchte ich die Zeit auf keinen Fall missen.

Wie siehst du die derzeitige U19 bei unserem VfL?

Ich denke, dass die U19 momentan eine richtig gute Saison spielt! Nicht umsonst stehen sie da oben in der Tabelle. Das ist genau der Jahrgang, von dem wir uns viel versprechen und der uns in Zukunft tragen wird.

Bevor wir zum Abschluss kommen, noch die Frage an dich: Was macht den VfL so besonders für dich?

Definitiv das Familiäre! Dass es so viele Leite gibt, die immer bereit sind zu helfen.

Dann kommen wir noch zu unseren berücksichtigten ,,Entweder oder Fragen“.

Braunschweig oder Hannover?

Hannover.

Sommer oder Winter?

Sommer.

Spieler oder Trainer?

Schwierige Frage, aber ich bevorzuge Spieler.

Interview: Sebastian Daecke
Bild: David Borghoff

Glückwunsch zur bestandenen Prüfung!

Wir haben einen weiteren Trainer mit B-Lizenz in unseren Reihen! Tobias Siewerin hat seinen Lehrgang samt Prüfung souverän gemeistert. Herzlichen Glückwunsch und weiterhin viel Spaß mit deinen Teams, der U13 und U15!

Berufung in Niedersachsenauswahl

Agit Yavsan aus unserer U14 ist vom Niedersächsischen Fußballverband zum gemeinsamen Lehrgang mit dem Landesverband Sachsen eingeladen worden! Herzlichen Glückwunsch zu der Nominierung und mach weiter so!

Trikotübergabe für Kunstrasen-Förderer

Nach langen Verhandlungen ist es uns gelungen, Oberbürgermeister Dr. Jörg Nigge sowie Dr. Patrick Kuchelmeister und Marleen Tuttlies von der Sparkasse Celle für unser Team zu gewinnen! Die drei sind besonders beim Elfmeterschießen nervenstark, wie sie bei der Eröffnung des Kunstrasenplatzes im Februar bewiesen haben.

Da sowohl Nigge als auch Kuchelmeister mit der 10 auflaufen sollen, will Spartenleiter Christopher Menge einen Antrag beim NFV stellen. Die Aktion eingefädelt hat Kathrin Fündeling, sie soll mit Tuttlies das Sturmduo der neuen Frauenmannschaft bilden.

Vielen Dank noch einmal für die große Unterstützung beim Bau von Celles erstem Fußball-Kunstrasenplatz!

Auszeichnung für unser Trainerteam

Vor dem Heimspiel der 1. Herren am 27. September sind Heiko Vollmer, Axel Güllert und Burkhard Persuhn offiziell verabschiedet verabschiedet worden. Für ihre jahrelange tolle Arbeit in der 1. Herren wurden die drei zu VfL-Ehrenmenschen ernannt! Heiko und Foley führten die 1. Herren zwei Mal in die Landelsiga, Buggis Engagement als Betreuer sucht seines Gleichen.

Danke für euer Engagement!