Beiträge

Hannover 96 Fußballschule wieder zu Gast in Westercelle – Anmeldungen ab sofort möglich

Westerceller U14 steigt in Bezirksliga auf

VfLer gewinnen alle Spiele in Kreisliga-Staffel

Große Freude bei den U14-Fußballern aus Westercelle: Die VfLer haben den Aufstieg in die Bezirksliga geschafft. In der Kreisliga-Staffel 2 gewann die Mannschaft um das Trainertrio Lars Trautmann, Tobias Siewerin und Luca Siegesmund alle fünf Spiele, sodass das Team ab dem Frühjahr auf Bezirksebene antreten darf. 56:1 Tore sprechen für sich. Schon in der letzten Saison hatten die Westerceller in ihrer U13-Staffel auf dem ersten Platz gelegen, ehe der coronabedingte Saisonabbruch die Aufstiegsträume zunichtemachte. Neben der U14 spielen auch die U15, U16 und U18 des VfL auf Bezirksebene, die U17 und U19 kicken sogar in der Niedersachsenliga.

Zum erfolgreichen Team gehören: Morten Bahr, Bent Barsuhn, Matti Brinkmann, Rohan Ekinci, Paul Gonsior, Mads Hoffmann, Mika Hoffmann, Philipp Hüneburg, Jonas Klotschko, Maarten Klütz, Jan Hendrik Lindhorst, Sören Meldau, Liam Paulsen, Tim Rehberg, Luca Rempel, Petré-Horatiu Sandoiu, Leo Schäfer, Felix Schulz und Finn Wagner sowie die Trainer Lars Trautmann, Tobias Siewerin und Luca Siegesmund.

Text: Christopher Menge
Bild: David Borghoff

Schulen, Vereine und Freizeit-Kicker profitieren: VfL Westercelle sagt Förderern Danke

Mit großem zeitlichen Aufwand und ehrenamtlichen Engagement haben die Fußballer des VfL Westercelle in den vergangenen beiden Jahren die Bewässerung des Sportplatzes Burgstraße in den Sommermonaten sichergestellt. Seit August haben sie technische Unterstützung. In den Sommerferien hat die Firma H2O eine Beregnungsanlage in der Rasenfläche eingebaut. Dank Regensensor und programmierter Steuerung funktioniert diese vollautomatisch. So wird auch Wasser gespart. Via Smartphone-App kann die Bewässerung zudem manuell gesteuert werden.

Möglich gemacht hat das Projekt die Förderung der Stadt Celle, des Landkreises Celle, des Landessportbundes Niedersachsen und der Stiftergemeinschaft der Sparkasse Celle-Gifhorn-Wolfsburg. Gut ein Fünftel der Kosten in Höhe von knapp 27.000 Euro hat zudem der VfL Westercelle selbst getragen. „Für die Unterstützung sind wir sehr dankbar“, sagt VfL-Fußball-Spartenleiter Christopher Menge.

Daher luden er, der 1.Vorsitzende des VfL Westercelle, Harald Nowatschin, und der Projektmanager Hans Weger am Dienstag, 9. November, auf die Sportanlage Burgstraße ein, um Danke zu sagen. Für Landrat Axel Flader war es der erste offizielle Termin in seiner neuen Funktion. Die VfLer bedankten sich aber nicht nur bei ihm, sondern auch bei Matthias Peters, Fachbereichsleiter bei der Stadt Celle, bei Dirk Suhrkamp, Bereichsdirektor der Sparkasse Celle-Gifhorn-Wolfsburg, und dem Vorsitzenden des Kreissportbundes Hartmut Ostermann. Zu dem Treffen waren zudem Björn Prochnow von der Firma H2O sowie Vertreter der beiden Schulen eingeladen worden.

Neben dem Verein – im Sommer trainierten zum Beispiel auch die VfL-Handballer auf der Anlage und in Kooperation mit dem SV Altencelle sowie dem Kreissportbund Celle gab es eine Sportabzeichen-Aktion für Familien – profitieren auch die Schüler des Gymnasiums Ernestinum und der Integrierten Gesamtschule sowie die Fußballer der Freizeitliga von der nun deutlich besser bespielbaren Rasenfläche.

„Wir konnten die Pumpe bisher nur für ca. zwei Stunden starten“, berichtet Menge. „Danach musste jemand zum Platz fahren, die Regner verstellen und die Pumpe wieder starten.“ Da tagsüber Sportunterricht auf dem Platz stattfindet, mussten die Regner zudem morgens um 7 Uhr vom Platz geräumt und nachmittags wieder aufgestellt werden. „Im Idealfall wird ein Fußballplatz nachts beregnet, doch einen Ehrenamtlichen zu finden, der jede Nacht um 3 Uhr die Sprenger umstellt, ist unmöglich“, sagt Menge.

Hans Weger, der für Infrastrukturprojekte der Fußballsparte zuständig ist, nahm sich daher der Sache an und stellte entsprechende Förderanträge. Anders als vor einem Jahr, als auf dem A-Platz in Westercelle eine automatische Beregnung installiert wurde, musste an der Burgstraße zunächst ein neuer Brunnen gebaut und Strom gelegt werden. „Wir haben da eng mit der Stadt zusammengearbeitet“, erläutert Weger.

Menge blickt unterdessen schon in die Zukunft. „Der Anfang ist gemacht“, freut sich der Spartenleiter. „Als nächstes müssen wir über Flutlicht nachdenken, denn bisher ist diese wunderschöne Sportanlage nur in den Sommermonaten, wenn es lange hell ist, nutzbar.“

Im nächsten Jahr sollen aber erst einmal Basketball-Körbe installiert werden. Dafür hat der VfL entsprechende Förderanträge gestellt und hofft auf weitere Unterstützung.

Bild: Oliver Knoblich; (von links) Dirk Neumann (Gymnasium Ernestinum), Christopher Menge (Fußball-Spartenleiter VfL Westercelle), Hartmut Ostermann (Vorsitzender Kreissportbund), Landrat Axel Flader, Matthias Peters (Fachbereichsleiter Stadt Celle), Dirk Suhrkamp (Bereichsdirektor Sparkasse Celle-Gifhorn-Wolfsburg), Björn Prochnow (H2O), Hans Weger (Projektmanager Fußballsparte VfL Westercelle) und Harald Nowatschin (1.Vorsitzender VfL Westercelle)

120 Kinder zaubern beim Grundschulcup in der Nadelberghalle

Zum siebten Mal stand vergangenem Dienstag der Westerceller Grundschulcup an. Erste und zweite Klassen von insgesamt 12 Schulen traten dabei wieder in der Nadelberghalle gegeneinander an und kämpften um Pokale.

Gespielt wurde in einer Vorrunde mit vier Gruppen à drei Mannschaften  und anschließend in drei Hauptgruppen à 4 Mannschaften, die sich aus den jeweils erst-, zweit- und drittplatzierten der Vorrundengruppen zusammensetzten. So wurden die Plätze 1-12 in Gruppen ausgespielt, sodass jede Mannschaft gleich viele Spiele hatte.

Durchsetzen konnte sich dieses Jahr die katholische Grundschule, die sich ungeschlagen den Siegerpokal sichern konnte. Wichtig ist neben dem Sieg aber auch die Fairness und die Teamchemie der Teams, weshalb neben dem Turniersieger auch ein Fair Play- Sieger gekrönt wurde. Ermittelt wurde dieser nach einem Punktesystem. Die Schiedsrichter verteilten nach jedem Spiel Fairnesspunkte für die Teams. Fair Play- Sieger dieses Jahr wurde die Grundschule Nadelberg, die sich über diesen Preis ebenfalls mit einem Pokal freuen konnten.

Für die Verpflegung der Kinder war auch dieses Jahr dank der Unicef, die eine Großzahl an Brötchen, Snacks oder Obst zur Verfügung stellten, wieder bestens gesorgt. Ein weiteres Highlight war sicherlich der Besuch von Eddi, dem Maskottchen von Hannover 96, der bei der Siegerehrung dabei war, sich Zeit für Fotos für die Kinder nahm und auch kleine Geschenke für die Nachwuchskicker dabei hatte.

Bild und Text: Johannes Wunsch   

VfL Westercelle bildet Jugendtrainer mit Coach² aus!

An zwei Trainerabenden präsentierten Jonas Stephan und Steven Turek Spielprinzipien und Inhalte aus ihrer Trainerausbildung Coach2. Schnell war klar: Der VfL Westercelle will seine Trainer mit Coach2 ausbilden! Seit dem sind die Jugendtrainer des VfL Westercelle im Easy Sports Campus und mit Coach2 unterwegs.

Die Stimmen zur Vereinslizenz:

Christopher Menge (Spartenleitung Fußball VfL Westercelle): „Unsere Trainer machen den Verein erfolgreich und wir sind immer auf der Suche nach Möglichkeiten besser zu werden. Mit Coach2 können wir uns im Bereich der Traineraus- und Fortbildung weiterentwickeln. Manche Ansätze sind komplett neu und somit lernen die Trainer Inhalte, die in anderen Trainerausbildungen nicht vorkommen. Steven Turek und Jonas Stephan haben uns in zwei Trainerabenden einen interessanten Einblick gegeben, im ersten Schritt beschäftigen sich jetzt sechs Trainer mit den Modulen. Jeder in dem Tempo, wie es die anderen Verpflichtungen zulassen. Wir wollen unseren Spielern eine bestmögliche Ausbildung bieten. Dazu trägt jetzt auch Coach2 bei.“

Timon Sieme (Trainer U13 VfL Westercelle): „Coach2 setzt ihr Ziel ‚Bessere Trainer für bessere Spieler‘ in die Tat um. Jedem wird zeitlich ermöglicht in seinem eigenen Tempo die Ausbildung abzuschließen und festigt durch Tests und Wiederholungen das Wissen. Darüber hinaus werden Inhalte vermittelt, die in anderen Trainerfortbildungen nicht vermittelt werden.“

Lars Trautmann (Trainer U12 VfL Westercelle): „Mir gefällt die grundsätzliche Idee hinter dem Projekt Coach² sehr gut. Man bekommt nicht einfach fertig ausgearbeitete Trainingseinheiten, sondern soll sich selbst durch verschiedenste Anregungen Gedanken machen und sein Training selbst gestalten. Außerdem bekommt man verschiedene Aufgaben zu den unterschiedlichen Modulen, die man im Training anwenden soll, was ja bekanntlich bei anderen Lizenzen nicht üblich ist. Mir persönlich hat Coach² sehr gut gefallen. Seit ca. einen Monat probiere ich mein Training mit den mir neuen Methoden bestmöglich zu gestalten. Die Reaktion der Jungs ist durchweg positiv ausgefallen.“

Peter Schreiner (CEO Easy Sports Campus): „Mit dem VfL Westercelle hat sich bereits der dritte Verein für eine Vereinslizenz Coach2 entschieden – weitere Anfragen bearbeiten wir gerade. Wir sind stolz und glücklich die Trainer mit unserer online Trainerausbildung auf ihrem Weg begleiten zu können!“

Jonas Stephan (Coach2): „Bereits am ersten Abend hat man die große Eigenmotivation der Kollegen in Westercelle gemerkt. Umso mehr Spaß macht es sich auf den Weg zu solchen Abenden zu machen und bei ihrer Weiterbildung mitzuwirken. Wir wünschen dem VfL Westercelle viel Spaß mit Coach2 und weiterhin alles Gute in der Ausbildung ihrer Spieler!“

Weiter Informationen zu Coach2 werden hier bereitgehalten: www.coach2.de.