Uwe Gebhardt mit DFB-Ehrenamtspreis ausgezeichnet

Eine der größten Stützen im Breitensportbereich der VfL-Fußballsparte ist Uwe Gebhardt. Ihm ist es sehr wichtig, dass auch die Kinder und Jugendlichen nicht aus den Augen verloren werden, die nicht die Möglichkeit haben, in den ersten Mannschaften zu spielen. Seit 15 Jahren engagiert sich Gebhardt als Kinder- und Jugendtrainer im VfL Westercelle.

Den DFB-Ehrenamtspreis, den ihm der Kreisspielausschussvorsitzende Achim Prüße (rechts) im Beisein von Jugendleiter Marc Siegesmund (links) übergeben hat, hat sich der derzeitige Trainer der zweiten U13-Mannschaft somit mehr als verdient.

Spiele der 1. Herren werden live übertragen

Live und in Farbe! Ihr seid im Urlaub, auf einer Dienstreise oder auf der Rückfahrt vom Auswärtsspiel – auch dann könnt ihr ab sofort die Heimspiele unserer 1. Herren in der Landesliga über sporttotal.tv verfolgen. Die Kamera wurde heute installiert. Schon am Mittwoch (16.5) wird das Spiel gegen den TSV Etelsen live zu sehen sein.

Also, wer nicht zum Platz kommen kann, einschalten und Daumen drücken!

Mit Fairness zum Erfolg – Westerceller Niedersachsencup feiert Jubiläum

Auch in diesem Jahr wird einer Tradition des VfL Westercelle wieder seine Aufmerksamkeit geschenkt: Am 12. und 13. Mai findet an der Wilhelm-Hasselmann-Straße erneut der „Niedersachsencup“ der Westerceller Fußball-Sparte statt. Zum 15-jährigen Jubiläum des Jugendturniers haben die Organisatoren rund um Turnierleiter René de Waardt und Spielleiter Sebastian Paschke keine Kosten und Mühen gescheut, um erneut ein Wochenende voller Spiel, Spaß und Spannung zu garantieren.

92 Mannschaften werden am zweiten Mai-Wochenende in sechs verschiedenen Altersklassen von der U7 bis zur U12/13 gegeneinander antreten. An beiden Tagen werden ab 10 Uhr prestigereiche Gäste wie Hannover 96, Eintracht Braunschweig oder der 1. FC Magdeburg wieder mit von der Partie sein. Die weiteste Anreise hat dieses Jahr der SV Mittweidatal 06 Raschau-Markersbach, der sich aus dem Erzgebirge auf den Weg nach Westercelle macht. „Wir haben von allem etwas dabei. Es soll kein reines Leistungsturnier werden, dennoch können wir ein attraktives Teilnehmerfeld bieten“, erklärt de Waardt zufrieden. Weiterlesen

Mit dem Fußball gegen Fremdenhass – Kinder vom „Kicken gegen Rechts“ im Westerceller Soccer-Cage begeistert

Alleine ist es schwierig, ein klares und weitreichendes Zeichen zu setzen. In Westercelle waren es am Maifeiertag daher rund fünfzig Kinder, die sich mit ihrer Begeisterung für den Fußball gegen Rechtsextremismus, Diskriminierung und Fremdenhass einsetzten.
Die Fußball-Sparte des VfL Westercelle machte dies im Rahmen des Aktionstages „Kicken gegen Rechts“ möglich. Bei zahlreichen Stationen konnten die jungen Kicker ihr Geschick am Ball zeigen und die beim Fußball verkörperten Werte vermitteln. „Für die Kinder spielen dabei Hautfarbe, Herkunft oder Religion keine Rolle“, attestierte Spartenleiter Christopher Menge den Kindern daher eine Vorbildfunktion.

Bei den gesellschaftlichen Entwicklungen ist es wichtig, immer wieder ein Zeichen gegen Rechtsextremismus zu setzen“, so Menge anschließend. Ohne die Hilfe zahlreicher Unterstützer wäre dies jedoch nicht möglich gewesen. Neben dem Engagement einiger VfL-Jugendtrainer sorgten der Förderverein des VfL Westercelle sowie zahlreiche Sponsoren wie die Sparkasse Celle für die Veranstaltung des Aktionstages, ganz besonders jedoch für die Bereitstellung der Hauptattraktion. Auf dem B-Platz des VfL wurde ein Soccer-Cage eingeweiht, den die zahlreichen Teilnehmer in spannenden Duellen sofort ins Herz schlossen. „Ich habe gesehen, wie gut so ein Soccer-Cage bei den Kindern ankommt. Da dachte ich mir, so etwas brauchen wir in Westercelle“, erklärte Initiatorin Kathrin Fündeling vom Förderverein.

An diesen sowie die weiteren Sponsoren richtete sich der Dank von VfL-Jugendleiter Marc Siegesmund: „Ich möchte mich bei den Sponsoren und dem Förderverein bedanken, dass sie diesen Soccer-Cage für den VfL Westercelle möglich gemacht haben.“ Dieser solle nun regelmäßig zum Einsatz kommen: „Dadurch können wir die Westerceller Spieler technisch im Zweikampf noch besser schulen“, freute sich Siegesmund. Dabei solle stets ein neues Zeichen gegen Rechtsextremismus gesetzt werden – das Projekt am Maifeiertag, das vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ gefördert wurde, hat dazu erfolgreich den Grundstein gelegt.

Text: Noah Heinemann
Bilder: Kathrin Fündeling

Aktionstag „Fußball gegen Rechtsextremismus“ setzt ein Zeichen

Am 1. Mai soll nicht nur der „Tag der Arbeit“ oder der Genuss des Frühlingswetters im Vordergrund stehen – beim VfL Westercelle wird ein Zeichen gegen Rechtsextremismus gesetzt. Im Rahmen des Projektes „Kicken gegen Rechts – Sport verbindet“ werden auf der Sportanlage des VfL Westercelle an der Wilhelm-Hasselmann-Straße von 11 bis 14 Uhr zahlreiche Attraktionen rund um den Fußball und einem friedvollen Zusammenleben angeboten.

Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren kommen dabei in den Genuss, den neuen Soccer-Cage der Westerceller Fußballsparte einzuweihen. Doch die mobile Spielanlage bleibt nicht die einzige Attraktion, die es am Maifeiertag zu bestaunen gibt, wie Spartenleiter Christopher Menge ausführt: „Für Kinder aus dem gesamten Stadtgebiet werden an diesem Tag verschiedene Stationen angeboten.“ Weiterlesen

Kita-WM-Cup wirft seine Schatten voraus

Am 1. Juni findet in Westercelle zum dritten Mal der Kita-WM-Cup für Kindertagesstätten statt. Gefördert wird die Veranstaltung vom Kirchenkreis Celle und der Sparkasse.

Die Kollegen von Celle Heute werfen schon mal einen Blick auf die Veranstaltung.

Westerceller Fußballer spenden fürs Hospiz-Haus

Nach schwerer Krankheit ist VfL-Urgestein Andreas Wilke am 28. März gestorben. Seine letzten Tage verlebte er im Hospiz-Haus Celle, wo nicht nur er bestens betreut wurde, sondern auch seine Frau Maja Zucker. Als Dank haben die Fußballer des VfL Westercelle beim darauffolgenden Heimspiel der 1.Herren auf die Eintrittsgelder verzichtet und Spenden gesammelt. Auch die Bedienungen aus dem Sportheim spendeten ihr Trinkgeld. Zusammengekommen sind insgesamt 1000 Euro. Maja Zucker (Mitte) stockte diesen Betrag noch einmal um 500 Euro auf, sodass sie und VfL-Spartenleiter Christopher Menge insgesamt 1500 Euro an die Leiterin des Hospiz-Hauses Celle, Marlies Wegner, übergeben konnten. Andreas Wilke, der seit 1974 für den VfL spielte und nie ein anderes Trikot trug, hatte als Jugendtrainer und Herrenobmann entscheidenden Anteil am Aufschwung der Schwarz-Gelben in den vergangenen 15 Jahren. Die 1. Herrenmannschaft stieg von der 3. Kreisklasse bis in die Landesliga auf. Kurz vor seinem Tod wurde Andi Wilke zum Ehrenspielführer der 1. Herren ernannt.

In Gedenken an Andi Wilke

Der VfL Westercelle trauert um Andreas Wilke! Nach schwerer Krankheit ist das Urgestein der Fußballsparte, Ehrenspielführer der 1.Herren und Beauftragter für Herrenfußball, Andreas Wilke, am Mittwoch am späten Abend für immer eingeschlafen. Wir verlieren einen großartigen Menschen, tollen VfLer und guten Freund! Unsere Gedanken sind bei seiner Frau Maja und bei allen, die ihn gern hatten! Ruhe in Frieden, Andi! Wir sind dir unglaublich dankbar!

Elektronische Anzeigetafel erinnert an mehr als nur den Spielstand

Im Mai dieses Jahres jährt sich zum ersten Mal der tragische Verkehrsunfall in Altenhagen, bei dem Ivan Ose ums Leben kam. Der Elfjährige hatte stets Freude am Fußball gefunden, welche weiterhin aufrechterhalten werden soll: Ali Ose hat nach dem Tod seines Sohnes Geld beiseitegelegt und mit diesem nun dafür gesorgt, dass im Sportpark des VfL Westercelle eine elektronische Anzeigetafel die Zuschauer und Fußballfreunde über den aktuellen Spielstand informiert.

Auch wenn es bei den Herren-Spielen am Sonntag noch keine schwarz-gelben Tore zum Bejubeln gab, wird in Zukunft bei jedem erzielten Tor die Erinnerung an Ivan ein Teil der Freude sein.

Andi Wilke wird Ehrenspielführer

Um seine besonderen Verdienste rund um die 1.Herren und die gesamte VfL-Fußballsparte zu würdigen, hat der Spartenvorstand beschlossen, Andreas Wilke zum Ehrenspielführer der 1.Herren zu ernennen. Andi ist seit 1974 für die Schwarz-Gelben spielberechtigt und hat nie ein anderes Trikot getragen. Als Spieler erlebte er Höhen und Tiefen, als Funktionär hatte er großen Anteil am Wiederaufstieg der 1.Herren von der 3. Kreisklasse bis zur Landesliga!

Ohne Andi wäre der VfL nicht da, wo er heute steht! Danke!